Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Café 'UnPolitisch'
#31
Aha, da ist ja unsere estrb70 - manchmal mach' ich mir ja 'nen Spaß draus. :-)

Ähem, estrb70?
Solltest Du als "Letzte drei Links" die von Gestern meinen, da muss ich dich dringend darauf hinweisen, dass "Laurie Anderson" das Hinschauen erfordert. Sie ist eine ... öh, eher DIE ... Avantgarde-Performance-Künstlerin. Also ... "Home of the Brave" nur hören ... ist leider nur die halbe Miete!
Aber ich habe ja schon für weiteren Nachschub gesorgt.

Bücher sind übrigens auch eine ganz tolle Idee. Aber ich muss das hier jetzt absenden.
Hoffentlich sieht sie die Fahne noch ...

P.S.:
Das war wohl nichts. Weg ist sie. Liest sie das hier halt später. Nicht schlimm. Ich hab's versucht. Bis dann.
Zitieren
#32
Hallo und guten Abend,

du hast ein paar gute Songs rausgesucht.
Die Songs von Tool sind Klasse. Natürlich gehören
Black Sabbath zu den ganz Großen.
Blue Monday -Klasse Sound
Fields of the Nephilim ist für mich zu deprimierend.
Aber das ist ja Geschmacksache.

Meine Favoriten sind neben Pink Floyd und Supertramp
Michael Jackson, Roxette, Queen, BeeGees, Abba
und Münchner Freiheit . 

Kann es sein, dass du auch Fan von "Krieg der Sterne"
bist? Habe alle im Kino geschaut.

Liebe Grüße

Sigrid
Zitieren
#33
Hallo Sigrid,

kennst Du eigentlich von Pink Floyd die Konzertaufnahme die als PULSE bekannt ist? Enthält die wohl beste Version von "Comfortably Numb". Nicht nur hörens- sondern auch sehenswert.

Mit "Krieg der Sterne" ... also, dem Ersten ... der jetzt der Vierte ist ... verbindet mich etwas persönliches. Ich habe ihn im Kino mit einem meiner Brüder gesehen. Den zweiten auch noch im Kino - aber schon alleine, doch dann war es vorbei. Ich habe keinen Bezug mehr dazu. "Mandalorian", erste Staffel habe ich genossen, aber nach dem Mist, den sie mit Gina Carano abgezogen haben, habe ich es ... sagen wir, ich hab' die Finger davon gelassen.
Anders ist es bei "Star Trek", sofern es die Filme mit der alten Crew in der alten Besetzung anbelangt wie zum Beispiel bei "Zorn des Khaaaaan!".
Aber auch das ist eher zweitrangig.
Ich liebe "Blade Runner". Dieser Film ist ein Gesamtkunstwerk, da von vielen Beteiligten Ideen eingeflossen sind. Sei es die "City Speech" von Edward James Olmos oder der legendäre Abschlussmonolog von Rutger Hauer. Beides stand nicht im Script.
Ich bin ein großer Liebhaber von "Babylon 5" und von "Farscape".
"Babylon 5" hätte uns allen eine Warnung sein müssen, denn in einem der beiden Haupterzählstränge wird Punkt für Punkt die Wandlung von einem "Liberal-Demokratischen" in ein diktatorisches System beschrieben, was wohl viele vergessen oder übersehen haben. Wie froh wäre ich, wenn die wütende Stimme einer Susan Ivanova plötzlich durch den Äther dringen würde, bevor sie den Machthungrigen in den Arsch tritt. :-)
"Farscape" wurde von Staffel zu Staffel immer besser, bis sie den Fans mit dem Ende der vierten ins Gesicht schlugen, was erfrischend und keinesfalls schlecht gewesen ist, aber das war schon Hardcore. Doch das führte dazu, dass Staffel 5 - "Peacekeeper Wars" das Licht der Welt erblickte, mit den vielleicht aufwühlendsten Mono- und Dialogen der TV-Geschichte, meines Erachtens nach.
Und wer von uns Geistesgestörten, die "Demolition Man" noch im Kino gesehen haben, hätten sich je träumen lassen, dass sie sich einst damit brüsten könnten, dieses "prophetische" Machwerk schon auf Leinwand gewürdigt zu haben. Ich bereite mich also schon auf "Rattenburger" vor. lol
Naja ... und irgendwo zwischen "Blade Runner" und "Babylon 5" erwischte mich "AKIRA" und öffnete das Tor zu einer "Anime"-Welt, die ich nicht einmal für möglich gehalten hätte, denn auf "AKIRA" folgte - nach einigen gar nicht so schlechten Zwischenstops - "Ghost in the Shell" und ich sah wie tief die Philosophie in derartigen Geschichten Platz genommen hatte. Der Rest ist Geschichte. Jetzt fiebere ich einer "physikalischen" Veröffentlichung von "Evangelion 3.0 + 1.0" entgegen.
Und die Nachricht, dass Katsuhiro Otomo eine "AKIRA"-Anime-Serie vorbereitet, sagt mir: "Guck 'mal. So schlecht ist dies Leben nicht. Es kündigen sich immer noch Dinge an, die von Bedeutung sein könnten." Das finde ich schön. :-)
Ich schau gern hin und wieder über den Tellerrand.
Amerika ist in Aufruhr. Die Fans sind erbost. Immer mehr wenden sich ab, kündigen Abos. Und ein "betrunkener" Schotte macht Videos, die erklären, "Why Modern Movies Suck" und warum wir Helden brauchen.
Elke greift sich Terry Pratchett und meine Augen starren derzeit auf Clive Barker's "Das scharlachrote Evangelium", in dem sich Harry D'Amour und Pinhead den letzten(?) Kampf liefern.
Aber dennoch gibt es immer wieder Zeilen aus dem "Krieg der Sterne" ... "Bin fast daaa ..." ... doch dann ist da John Spartan: "Friert mich BITTE wieder ein!" Was die Sprüche anbelangt, gewinnt "Demolition Man" ... haushoch! :-)
Ich könnte Stunden ... Tage über Film und ähnliches schwärmen.
Hat schon einmal einer von euch von dem französischen "Action"-Film "Das tödliche Wespennest" gehört? Wie leise ein Action-Film sein kann.

Ich bin überrascht, dass TOOL dir gefällt. Überrascht und erfreut. Mal sehen, was ich sonst noch aus dem Ärmel zaubern kann.
Ich glaube ich verliere mich gerade in Erinnerungen. Meine Gedanken driften davon. Wird Zeit für das Traumland.


Ich wünsche euch ...  euch allen ein wunderbare Nacht. May The Force Be ... "Nah, it'll be fine!" :-)
Zitieren
#34
Hallo Landmark, hallo an die Anderen,

Ghost in Shell hat mir sehr gefallen.

Melde mich für eine Weile ab.

Wünsche euch weiterhin einen guten Informations-
Austausch.

Noch eine schöne Woche.
Zitieren
#35
Guten Morgen Sigrid,

Auch für dich eine schöne Woche. Wir halten dir bestimmt einen Platz frei.
Aber ... von welchem "Informationsaustausch" sprichst Du ... und wo kann ich ihn finden? *zwinker*


Ein "Bis Später" an alle.
Zitieren
#36
Einen wunderschönen guten Abend an alle!

Landmark - keine Sorge, so höflich bin ich schon zu Künstlern, dass ich bei neuen Videos hinschaue. Aber wenn dann nur ein Cover gezeigt wird, kann ich ja etspannt die Augen abwenden. Aber sowas wie Terry Pratchett lesen und gleichzeitig neue Musik hören funktioniert auch nicht, auf beides möchte ich mich schon konzentrieren. Einzeln.

Bezüglich ältere Bands - ich muss mich glatt mal wieder auf die Suche nach "Erste allgemeine Verunsicherung" machen. Und endlich die CD von "Dschingis Khan" digitalisieren.

"Akira" habe ich mir immernoch nicht angesehen. Weiß nicht, wann ich Zeit finde... Immerhin habe ich schon die ersten elf Minuten von "Rosenkranz und Güldenstern" gesehen, überzeugt mich noch nicht. Gebe dem Film nachher noch eine Chance.

Liebe Grüße
Zitieren
#37
Einen wunderschönen Weihnachtsabend ... ähem, sorry ... ich meinte natürlich "Abend" ... euch allen.
Ganz besonders an estrb70!

„What if“ - „The Time Machine“ von 2002?
Ganz ehrlich?
Der war sooo schlecht!
Ich bevorzuge die Version von 1960 mit Rod Taylor - was die filmische Erzählung angeht.
Und die Musik?
Nö! Da bleib ich doch bei dem Song von der Band „Creed“ aus ihrem Album „Human Clay“, der auch in dem Film „Scream 3“ verwendet worden ist - halt den Song, den ich verlinkt hatte.
Ich tue es einfach noch einmal, was soll's? Kommt halt in die Jukebox.

https://www.songtexte.com/songtext/creed...6f8eb.html

Irgendwie ist hier tote Hose. Leider.

Wir ... also die Liebe meines Lebens und ich ... haben heute die Letzte Folge der wohl letzten Staffel von "Last Kingdom" geschaut.
Jaa, so wird eine letzte Staffel gemacht. Glasklare Empfehlung! Die Serie wurde mit jeder Staffel besser. Und die Letzte ist wahrlich ein erzählerischer Höhepunkt. Kein schnell, schnell und damit zerstören wir Jahre der Charakterentwicklung wie bei "Game of Thrones".
Nein. Weiterhin gute Charakterzeichnung, deren - vermeintliche(?) - Änderungen nachvollziehbar und in sich schlüssig sind. Richtig gute Umsetzung. Bravo!

So, ich muss jetzt noch raus ... Schneeeee räumen ... und neue Playlist testen!

Ich schaue vielleicht später noch einmal rein.

Ansonsten ... schönes Winterwochenende! Mir gefällt's! :-)
Zitieren
#38
Und ich habe mich schon gewundert, was das für seltsames weißes Zeug ist, das da vom Himmel fällt... auf den Bäumen klebt, sogar auf dem Boden liegt... Vielleicht haben die bei HAARP aus Versehen den Temperaturregler für das Regenwetter zu niedrig eingestellt...

Und der Film "The Time Machine" von 2002 war nicht so besonders, ja. Aber den Soundtrack mag ich. Weichspülmusik halt, brauche ich ab und zu.

"The Last Kingdom"? Ist völlig an mir vorbeigegangen. Schaue ich vielleicht bei Gelegenheit mal rein... "Rosenkranz und Güldenstern" wurde nach den ersten elf Minuten tatsächlich besser. Zumindest ein wenig weniger nervig. Hat mich ständig an "Dellamorte Dellamore" erinnert, obwohl die Filme nichts gemein haben (außer der Metaebene...). Da gibt es einen Friedhofswächter, der seine Aufgabe ziemlich ernst nehmen muss. Jede Menge groteske Situationen. Mit einem absolut schrägen Ende.

Nun, habe schon mal eine Kerze angezündet, heißen Kakao getrunken und werde jetzt in aller Gemütsruhe die Füße hochlegen.

Liebe Grüße und fröhliche Schneeballschlacht morgen!
Zitieren
#39
Guten Morgen euch allen ... paar ... Lesern ...

Hey, estrb70 ... das war Frau Holle, die mit Hilfe des "Sechs-Trillionen-Dollar-Mannes" (es wird halt alles teurer) die Kontrolle wieder an sich gerissen hat, weil ihre "Betten" sonst platzen.
"Es ist Krieg im Paradies" - Das Ich

https://www.songtexte.com/songtext/das-i...d056f.html

Was die "Weichspüler" angeht, versuche doch deinen "Waschgängen" einmal etwas Clementine(?) ... äh, Mandarine im Traumformat hinzuzufügen.

https://www.songtexte.com/songtext/tange...1b065.html

Wer weiß? Das wirkt manchmal Wunder.
Aber nicht mir Liebes"Hungrigen" Toten vermischen. Das führt nur in die "Arbeitslosigkeit".
Und jetzt zeigt sich meine Verwunderung - meine Überraschung. DU kennst "Dellamorte Dellamore"?
Sie überrascht doch immer wieder. Demnächst wird sie ihre Kenntnisse zu "Re-Animator" zum Besten geben um danach mit "Cabin in the Woods" zu glänzen. Oh, waren das jetzt "Spoiler"? Ich bin mir bei estrb70 da nie so sicher. Und ja, das war eine "Lobhudelei".

Lieber ein schräges Ende, als ein schei ... lalala ... Ende.
Bestes Beispiel: Dogma!
Der Film ist eigentlich eine so gute Komödie. Schwarz. Mit tollen Darstellern, teils brutalen Witzen ("Hey, bist Du verheiratet?" ... "Mit ihr?") und teils originellen Einfällen. Doch dann ... DAS ENDE! Keine Ahnung ... waren es fünfzehn Minuten - oder zwanzig - es kam einem, wie die Ewigkeit vor und sie war NICHT schön. Es war eine Tortur!
Eine Warnung an alle, die den Film noch nicht gesehen haben - spätestens wenn Matt Damon keine Flügel mehr hat ... AUSSCHALTEN!
Keine Fragen stellen! Vertraut mir einfach. :-)
Es wirkt, als wäre "jemandem" nichts Besseres mehr eingefallen, als ... hilflose Ausflüchte. Und WEIL ich es gesehen habe, kann ich den Film nicht mehr gucken. Es hat sich in mein Hirn gebrannt! Aaargh!

Wenn ich aus dem Fenster schaue, da präsentiert sich die herrlichste Winterlandschaft. Man ist versucht, den Weihnachtsschmuck wieder auszupacken.
Als ich ein Kind gewesen bin, kam es hin und wieder vor, dass Ostern Schnee lag. Das kommt wieder ... und viele werden jammern.
Ich finde das toll ... und schön ... und friedlich ... und es erinnert mich im Augenblick mehr an Weihnachten, als an Ostern ... deshalb möchte ich mit euch allen meinen "Lieblings-Weihnachts-Song" teilen. "A Christmas Song" von Jethro Tull:

https://www.songtexte.com/songtext/jethr...71b94.html


Ich wünsche ein beschauliches Wochenende ... mit heißen Getränken ;-)
Zitieren
#40
Nun, hier hat es nicht zu einer Schneeballschlacht gereicht, zu nass das Pappzeug.

"Dogma"? Ich sag nur: Schnabeltier. Und die anderen beiden Filme - ich mag weder Splatterfilme noch die, in denen einer nach dem anderen draufgeht obwohl sie genau wissen, dass sie zusammen bleiben müsssen und dann geht doch einer alleine mal kurz um die Ecke... Und Filme in denen Wissenschaftler losziehen, um unbekannte Gefahren zu erforschen und dann alles ohne Handschuhe anfassen. A propos ohne Handschuhe - ich finde es immer wieder ecklig-lustig, wenn in dem Film "Van Helsing" der Titelheld zwischen den glitschigen Vampirnachwuchskokons herumläuft, sie mit seinen behandschuhten Händen beiseite schiebt und dann einen der Handschuhe mit dem Mund festhält, um ihn auszuziehen... irks...

Tangerine Dream - danke für die Erinnerung. Ist mir glatt entfallen. Werde ich mir mal ein paar Sachen zusammensuchen... Jethro Tull - Gutes Weihnachtslied, stimmt.

So, ist doch ein netter Abschluß für den heutigen Abend.
Liebe Grüße
Zitieren
#41
Oh Mann! Barkeeper! Hier ist ja alles ganz staubig!
Und das zu Ostern - keinen Frühjahrsputz gemacht, Schande aber auch.

Nun ja, so ohne Gäste... verstehe, dass da die Motivation fehlt...

Würde ja ein Blümchen hinterlassen, hab aber keines in meinem Computer. Dann also einfach so:

FROHE OSTERN!

Liebe Grüße
Zitieren
#42
Euch allen auch ein schönes Osterfest!

Liebe Grüße
Zitieren
#43
https://www.youtube.com/watch?v=4LippqVylhk


                      Big Grin

nen tolles mutmachendes Lied ^^
 (ihr findet mich --> https://www.demokratie-netz.eu/forum1 )
Zitieren
#44
Lied gefällt mir, danke für den Tip.
Zitieren
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste