Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Impfstoffe - Wirksamkeit, Nebenwirkungen, Begleitstoffe
#1
Die nachfolgenden Posts fassen die Studien zu den einzelnen Impfstoffen zusammen.

Begriffe

Lokale Nebenwirkungen ("Solicited adverse events")
Schmerz, Rötung, Schwellung im Bereich der Einstichstelle 

Systemische Nebenwirkungen ("Solicited systemic adverse events")
Fieber, Kopfschmerz, Müdigkeit, Muskelschmerz, Gelenkschmerzen, Frösteln 

Relative Wirksamkeit
Verhältnis der absoluten Prozentsätze (Placebo/Impfung) zueinander. Eine Nutzen-/Kosten-Abwägung ist mit dieser Zahl nicht möglich.

Absolute Wirksamkeit
Der Prozentsatz aller Geimpften, der aus der Impfung den jeweiligen positiven Effekt erfährt.

Nebenwirkung
Jede nachteilige und unbeabsichtigte Reaktion auf ein Prüfpräparat (§3 Abs.7 GCP-V)

Unerwünschtes Ereignis (Adverse Event) (§3 Abs.6 GCP-V)
Jedes nachteilige Vorkommnis, das einer betroffenen Person widerfährt, der ein Prüfpräparat verabreicht wurde, und das nicht notwendigerweise in ursächlichem Zusammenhang mit dieser Behandlung steht

Schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis (Serious Adverse Event) (§3 Abs.8 GCP-V)
Jedes unerwünschte Ereignis oder jede Nebenwirkung, das oder die tödlich oder lebensbedrohend ist.


Nebenwirkungen (nach Schwere, Quelle: DIPG)
Grad 1 Leicht, im Allgemeinen nicht störend.
Grad 2 Störend, aber nicht gefährlich. Kann die Ausübung einiger Aktivitäten beeinträchtigen.
Grad 3 Erheblich, beeinträchtigt den Tagesablauf, Bettruhe, eventuell medizinische Behandlung notwendig.
Grad 4 Schwerwiegend, Krankenhausaufenthalt erforderlich.
Grad 5 Tödlich.



Sonstiges
Alle Zahlen beziehen sich immer auf den Beobachtungszeitraum von aktuell einigen Monaten. Ob über längere Zeiträume hinweg die Schutzwirkung der Impfungen die möglichem Langzeitfolgen übertrifft, wird sich zeigen (bzw. zeigt sich bereits, was aber nicht das Thema dieses Threads ist).

Laut Immunologe und Toxikologe Prof. Stefan Hockertz hat man bis 2019 bei einer Wirksamkeit von 30% die Sektkorken knallen lassen - siehe Podcasts auf Radio München.

Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse ohne Zusammenhang zur Impfung (meist rund 0,3 - 0,5% bei Impf-und Kontrollgruppe) sind in der Übersicht nicht enthalten. Auch Todesfälle waren in etwa gleich auf beide Gruppen verteilt, ohne dass in den Studien Impfung bzw. Infektion als ursächlich genannt wurden. 

Diese Fälle könnten allerdings auch durch die Begleitstoffe verursacht sein, wenn diese - hierüber gibt es keine klare Angabe - auch im Placebo enthalten waren. 

Zu möglichen allergischen Reaktionen (z.B. anaphylaktischer Schock) durch Begleitstoffe wie PEG siehe National Library of Medicine.
Die Liste der Begleitstoffe der Corona-Impfstoffe ist beim Verband der forschenden Pharma-Unternehmen vfa öffentlich einsehbar.

Über würfel- und nadelförmige Partikel aus Graphen in den untersuchten Impfdosen berichtet Holger Reißner in seinem Video mit Live-Vorführung. Diese Strukturen haben, eingebracht in den Körper, nicht nur shrapnellartige Eigenschaften, sondern sind auch leitfähig, können somit Energie verschiedenster Wellenbereiche absorbieren. 
In einem Video vom 23.11.2021 hatte bereits Dr.Andreas Noack (der kurz darauf verstarb) ähnliches berichtet: Video
Der spektroskopische Nachweis der Graphenstruktur scheint erbracht - siehe Studie von Prof. Pablo Campra Madrid.

- Informationen zusammengestellt nach besten Wissen -
Zitieren
#2
Moderna 


MODERNA - SpikeVax (mRNA 1273) Placebo Impfung
Teilnehmer 14.073 14.134
Infiziert 185 11
Schwerer Verlauf 30 0
Verstorben 1 0
Infektion % 1,31 % 0,08 %
Schwerer Verlauf % 0,21 % 0,00 %
Schutz gegen Infektion (relativ) 94,1 %
Schutz gegen Infektion (absolut) 1,24 %
Schutz vor schwerem Verlauf (absolut) 0,21 %
Grad 3 systemische NW (absolut) 18 %


* Nach der Grafik: Rund 18% an systemischen Nebenwirkungen Grad 3 (bei 3% in der Placebo-Gruppe). 

Anmerkungen zur Berechnung
Relative Wirksamkeit: 1- 0,08/1,31 = 94,1%  (übereinstimmend mit der Angabe der Autoren der Studie)
Absolute Wirksamkeit: 1,31 - 0,08 = 1,24 %

Fazit
Nach diesen Zahlen müssen 500 Personen geimpft werden, um eine Person vor einem schweren Verlauf zu schützen. Von den 500 geimpften Personen erleiden rund 90 Nebenwirkungen vom Grad 3. Dauer der Nebenwirkungen: Im Mittel 3 Tage. 
Nebenwirkungen der Schwere-Grade 1 & 2 sowie lokale Nebenwirkungen sind nicht darin enthalten.



Weitere Inhaltsstoffe
SM-102: "Nicht für die Anwendung im oder am Menschen!" 
PEG


Quelle der Zahlen : The New England Journal of Medicine :  Efficacy and Safety of the mRNA-1273 SARS-CoV-2 Vaccine


Angehängte Dateien Bild(er)

Zitieren
#3
Pfizer / BioNTech

BioNTech - Comirnaty  (BNT162b2) Placebo Impfung
Teilnehmer 18.325 18.198
Infiziert 162 8
Schwerer Verlauf 3 1
Verstorben 4 2
Infektion % 0,884 % 0,044 %
Schwerer Verlauf % 0,016 % 0,005 %
Schutz gegen Infektion (relativ) 95,0 %
Schutz gegen Infektion (absolut) 0,840%
Schutz vor schwerem Verlauf (absolut) 0,011 %
Grad 3 systemische NW (absolut) ca. 7 % (*)


Berechnung relative Wirksamkeit: 1 - 0,044 / 0,884 = 95,0% (übereinstimmend mit den Angaben der Verfasser der Studie)-
Berechnung absolute Wirksamkeit: 0,884 % - 0,044 % = 0,84 %


Systemische Nebenwirkungen (*)
        Grad 2 / Grad 3 
Erschöpfung : 35% / 5%
Kopfschmerzen : 22% / 4%
Muskelschmerzen : 15% / 2%
Schüttelfrost : 20% / 3%


Fazit
Drei schwere Erkrankungen im Placebo-Arm und eine unter den Geimpften reichen für eine Statistik über den Schutz vor schweren Verläufen nicht aus. Nach diesen Zahlen müssten etwa 10.000 Personen geimpft werden, um einen einzigen solchen Verlauf zu verhindern, wobei mit etwa 700 Fällen von Grad 3 Nebenwirkungen zu rechnen wäre. Im Vergleich zu den anderen Studien traten in der Placebo-Gruppe nur sehr wenige schwere Infektionen auf, was die Statistik möglicherweise verfälscht hat.



(*) Geschätzt anhand der Grafiken auf Seite 102 des Assessment Reports. Die Zahl muss deutlich niedriger als die Summe aller Grad 3 Prozentsätze geschätzt werden, da Mehrfach-Nennungen möglich sind (z.B. Kopfschmerzen und Fieber).
Nach einem Bericht des BMJ - British Medical Journal vom 2.11.2021 - sollen Impfnebenwirkungen nicht immer erfasst worden sein; die Untersuchung seien teilweise erst verzögert erfolgt.

Quelle der Zahlen: Assessment Report der European Medicines Agency, Seiten 89,90 und 102. (PDF)



Weitere Inhaltsstoffe
Das schon verlinkte PDF enthält auf Seite 134 den Hinweis auf zwei neuartige Zusatzstoffe (ALC-0315 und ALC-0159), über die man aber keine besonderen Bedenken habe. Herstellerangabe: "Not for administration to humans!" 
PEG
Zitieren
#4
AstraZeneca


Astra Zeneca - Vaxzevria Placebo Impfung
Teilnehmer 5.210 5.258
Infiziert 154 64
Schwerer Verlauf 8 0
Verstorben 0 0
Infektion % 2,956 % 1,217 %
Schwerer Verlauf % 0,154 % 0 %
Schutz gegen Infektion (relativ) 58,8 %
Schutz gegen Infektion (absolut) 1,74%
Schutz vor schwerem Verlauf (absolut) 0,15 %
Grad 3 systemische NW (absolut) ca. 7 % (*)


Berechnung relative Wirksamkeit: 1 - 1,217 / 2,956 = 58,8% (Studie: 59,5% bei Rundung)
Berechnung absolute Wirksamkeit: 2,956 % - 1,217 % = 1,74 %


Lokale Nebenwirkungen 
Schmerzen an der Injektionsstelle 64 %


Systemische Nebenwirkungen
Erschöpfung : 53%
Kopfschmerzen : 53%
Muskelschmerzen : 44%
Fieber: 41%
Schüttelfrost : 32%

Thrombozytopenie
Aus dem Rote-Hand-Brief zu Vaxzevria (PEI, 13.4.2021)
Einstufung der Nebenwirkung als "häufig", d.h. Auftreten bei 1-10% der Geimpften. Die Daten stammen aus den Fallberichten, d.h. aus gemeldeten Impfschäden. 
(PDF: Die betreffenden Stellen sind markiert.)

Fazit
Nach diesen Zahlen müssen 650 Personen geimpft werden, um eine Person vor einem schweren Verlauf zu schützen. Von diesen erleiden etwa die Hälfte einschränkende Nebenwirkungen, davon rund 45 solche vom Schweregrad 3. Die Produktinformationen erwähnen außerdem Todesfälle im Zusammenhang mit der Impfung (capillary leak syndrome), jedoch scheinbar nicht in dieser Gruppe der 5.258 geimpften Probanden.

Die Nebenwirkungen waren - im Gegensatz zu den anderen Impfstoffen - nach der zweiten Dosis eher geringer als nach der ersten.



(*) Geschätzt anhand der Zahlen auf Seite 6 der Produktinformationen bei einer unterstellten Aufteilung von Grad 2 / Grad 3 ähnlich dem Nebenwirkungsprofil von BioNTech.

Quelle der Zahlen: Vaxzevria product information, Seiten 6 und 9 (PDF)


Angehängte Dateien
.pdf   RoteHandBrief_AstraZeneca_markiert_21-04-13.pdf (Größe: 140,74 KB / Downloads: 34)
Zitieren
#5
Johnson & Johnson

J & J - Janssen Placebo Impfung
Teilnehmer 19.691 19.630
Infiziert 348 116
Schwerer Verlauf 60 14
Verstorben
Infektion % 1,77 % 0,59 %
Schwerer Verlauf % 0,31 % 0,07 %
Schutz gegen Infektion (relativ) 66,6 %
Schutz gegen Infektion (absolut) 1,18 %
Schutz vor schwerem Verlauf (absolut) 0,23 %
Grad 3 systemische NW (absolut) 1,8 %


Berechnung relative Wirksamkeit: 1- 0,591/1,767 = 66,56% (Studie: % gerundet)
Berechnung absolute Wirksamkeit: 1,767 % - 0,591 % = 1,18 %


Lokale Nebenwirkungen 
Schmerzen an der Injektionsstelle  48 %


Systemische Nebenwirkungen (*)
Erschöpfung : 38%
Kopfschmerzen : 39%
Muskelschmerzen : 33%
Fieber: 9%

Mittlere Dauer: 1-2 Tage


Fazit
Nach diesen Zahlen müssen 430 Personen geimpft werden, um eine Person vor einem schweren Verlauf zu schützen. Von diesen erleiden 8 Personen einschränkende Nebenwirkungen vom Schweregrad 3. Die Produktinformationen erwähnen außerdem sehr seltene Thrombosen mit einigen Todesfällen im Zusammenhang mit der Impfung (ausserhalb der Studie).



Weitere Inhaltsstoffe
Polysorbat-80 (Gefahr des anaphylaktischen Schocks)
HBCD (scheint unbedenklich zu sein)



Quelle der Zahlen: 
Janssen Produktmerkmale, Seiten 6, 9, 10 (PDF)
The Janssen COVID-19 Vaccine’s Local Reactions, Systemic Reactions, Adverse Events (CDC Produktinfo)
Zitieren
#6
Gamaleya

Gam-COVID-Vac (Sputnik V) Placebo Impfung
Teilnehmer 4.902 14.964
Infiziert 62 16
Moderater oder schwerer Verlauf 20 0
Verstorben 1 3
Infektion % 1,27 % 0,11 %
Schwerer Verlauf % 0,2 % * 0,0 %
Schutz gegen Infektion (relativ) 91,5 %
Schutz gegen Infektion (absolut) 1,16 %
Schutz vor schwerem Verlauf (absolut) 0,2 % *
Grad 3 systemische NW (absolut) 0,2 %


Berechnung relative Wirksamkeit: 1- 0,107/1,265 = 91,5% (entspricht dem Wert aus  der Studie)
Berechnung absolute Wirksamkeit: 1,265 % - 0,107 % = 1,16%


Fazit

Nach diesen Zahlen müssten zwischen 250 und 5000 , vermutlich etwa 500 Personen (bei 10 schweren Verläufen in der Placebo-Gruppe) geimpft werden, um eine Person vor einem schweren Verlauf der Infektion zu schützen. Etwa 0,2% der Geimpften - also eine Person - erleidet dabei Nebenwirkungen vom Schweregrad 3. Über die Dauer dieser Nebenwirkungen macht der Studientext keine Aussage.



*  "Moderate or severe cases: 20"
     Schwere Verläufe(severe cases) dementsprechend 1-20 oder 0,02 - 0,4 %.
     Angenommene 10 schwere Verläufe entsprechen 0,2%.

Quelle: The Lancet
Zitieren
#7
Novovax


NVX-CoV2373 - Nuvaxovid Placebo Impfung
Teilnehmer 7.569 7.570
Infiziert 96 10
Moderater oder schwerer Verlauf 5 0
Verstorben (kurz nach der 1. Impfung an COVID) 1 1
Infektion % 1,27 % 0,13 %
Schwerer Verlauf % 0,066 % 0,000 %
Schutz gegen Infektion (relativ) 89,6 %
Schutz gegen Infektion (absolut) 1,14 %
Schutz vor schwerem Verlauf (absolut) 0,07 %
Grad 2 systemische NW 46,0% 
Grad 3 systemische NW 8,0% 
Grad 3 lokale NW 5,2 % 

Es ist laut Studie jeweils eine Person an Covid-19 verstorben, jeweils nach der ersten Impfdosis.

Die 8% setzen sich zusammen aus 1,3% (1.Dosis) und 6,7% (zweite Dosis).
Nebenwirkungen vom Schweregrad 2 erleiden 15,6% (1. Dosis ) und 30,4% (zweite Dosis).
(Jeweils anhand der Grafik ausgemessen, da der Text keine Zahlen nennt.)

Placebo-Arm: Nebenwirkungen um 50%, davon je 1% vom Grad 3. Demnach wurde keine Salzlösung injiziert, sondern der Impfstoff ohne das Antigen. Die Nebenwirkungen können daher nicht oder nicht voll vom Impf-Arm abgezogen werden.

Berechnung relative Wirksamkeit: 1- 0,132/1,268 = 89,58% (Studie: 89,7%)
Berechnung absolute Wirksamkeit: 1,268 % - 0,132 % = 1,14 %


Fazit

Nach diesen Zahlen müssten 1515  Personen geimpft werden, um eine Person vor einem schweren Verlauf der Infektion zu schützen. Etwa 13% der Geimpften - also 200 Personen - erleiden dabei nach der ersten oder nach der zweiten Impfdosis lokale oder systemische Grad 3 Nebenwirkungen. Die Dauer wird mit mehrheitlich unter 2 Tagen angegeben. 



Quelle

New England Journal of Medicine
oder mit Bookmarks: Beigefügtes PDF



Sonstige Inhaltsstoffe

Gelbe Liste:
Kein PEG, keine Stoffe ohne Zulassung
Polysorbat 80 (PS80) 
  • Anaphylaktischer Schock, Allergie-Auslöser, systemische und lokale NW sind beschrieben.
  • Jedoch selten bei niedriger Dosierung (Anteil an PS80 an den 5ml Flüssigkeit: Nicht angegeben). 




Sonstiges

Zitat:"Weil so viele Ungeimpfte nur Totimpfstoff wollen, warum auch immer, wird bald erhältliches Novavax als solcher bezeichnet." 
(Karl Lauterbach, BuM-G, Tweet um den 24.November 2021)


Quelle: Video Tweet
(Ist das Zynismus, oder versteht er es wirklich nicht?)
Zitieren
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste