Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Danke Herr Doktor, aber - nein danke.
#1
Das Immunsystem reagiert auf Antigene - Impfstoffe, Impfseren, körperfremde Eiweisse oder Erreger - unter anderem mit der Bildung von Antikörpern, den Immunoglobulinen (IgX):
  • IgM bildet sich innerhalb weniger Tage als erste Immunantwort.
  • IgG bildet sich verzögert als zweite und potentiell langandauernde Immunantwort.
  • IgA tun ihre Wirkung in den Schleimhäuten.

Es gibt daneben noch weitere Antikörperklassen: Acronym: MEGA  
IgM, IgE, IgG und IgA. Daneben gibt es noch IgD. 

Folgende 2 Lehrvideos von ImmuLearn geben einen guten Überblick über Struktur und Funktionsweise der IgX:

3.1 Antikörper Struktur
und
3.2 Antikörperklassen



dieBasis Parteimitglied Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, erklärt anschaulich die Wirkung der neuartigen Impfungen und geht auch auf aktuelle Studien ein:
  • Eine dänische Studie fand bei 202 von 203 Patienten mit frischer Infektion IgG-Antikörper.
  • Vier amerikanische Studien fanden nach der Impfung ebenfalls IgG Antikörper.
Doch welche Bedeutung haben diese Ergebnisse? 

Video: Sucharit Bhakdi erklärt die Wirkungen der neuartigen Impfungen

Das Video wurde auf Youtube zunächst gelöscht und erst nach anwaltlicher Intervention wieder freigegeben.


SpoilerWir sind schon weitgehend immun, und wir brauchen auch keine Antikörper- oder T-Zell-Bestimmung, um uns dessen sicher zu sein.
Zitieren
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste