Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Preisschild der Solidatität (eine Kolumne zu den kostenpflichtigen Tests)
#1
Liebe Frau Dr. Merkel,
lieber Herr Dr. Söder,
 
ich möchte Ihnen mit diesem Brief herzlich danken!
Sie haben es geschafft, eine Frage zu beantworten, die mich schon seit meiner Kindheit beschäftigt.
 
Was ist der Preis von Solidarität und Toleranz?
 
Schon als Kind habe ich meinen Eltern dazu Fragen gestellt.
„Wenn es unseren Nachbarn schlecht geht, würdet ihr 1.000 DM bezahlen, damit es ihnen wieder gut geht?“
Selbstverständlich hätten sie es getan - aber ich war damit nicht zufrieden.
„Würdet ihr 100.000 DM bezahlen, damit es allen in unserem Dorf gut geht?“
Auch das hätten sie getan, wenn Sie das Geld dazu gehabt hätten.
 
Oft habe ich mich deshalb gefragt, was der monetäre Wert von Solidarität ist.
Eine Antwort darauf habe ich - und das ist nicht überraschend - bisher nie gefunden.
 
Bis jetzt!
Endlich haben Sie diese Frage beantwortet.
Sie und Ihre Ministerpräsidentenkollegen haben es geschafft ein Preisschild auf die Solidarität zu kleben.
Und auf diesem Schild steht 11,50 €.
 
Es ist Ihnen und Ihren Kollegen keine elf Euro und fünfzig Cent wert, Menschen ihre Freiheit zu überlassen.
 
Noch nie habe ich so intensiv über das Solidarsystem nachgedacht wie heute.
 
Ich ernähre mich sehr gesund, esse kaum Zucker, bezahle jedoch Jahr für Jahr die Medikamente und Krankenhausrechnungen von Menschen wegen Fehlernährung.
 
Auf der Autobahn fahre ich meist Richtgeschwindigkeit, finanziere jedoch die Feuerwehr, die Raser aus ihren Autos schneidet.
 
Da ich sportlich bin, gehe ich gerne Joggen, habe mich bisher aber noch nie über die Rechnungen für Hubschraubertransporte von unvorsichtigen Skifahrern beklagt.
 
In meinem ganzen Leben habe ich noch nie eine Zigarette geraucht. Trotzdem hatte ich bisher immer Mitleid mit Menschen, die aufgrund des Rauchens ihren Kehlkopf verloren haben. Künftig werde ich wohl immer an den von Ihnen festgelegten Preis der Solidarität denken müssen.
 
Als Bayer trinke ich natürlich gerne mal ein Bier, dass die Lebertransplantation eines Alkoholikers jedoch unter 11,50 € kostet, wusste ich bisher nicht.
 
Und nein, die 3,7 Milliarden die die Test die Steuerzahler bisher gekostet haben, lasse ich hier nicht gelten. Dieser abartig hohe Betrag ist einzig und allein durch die Unfähigkeit der zuständigen Behörden entstanden und nicht durch die getesteten Personen.
 
In ihrem Beschluss, dass Tests künftig privat bezahlt werden müssen, sind Sie wahrscheinlich davon ausgegangen, dass alle nichtgeimpften Menschen Querdenker, Reichsbürger und Rechtsradikale sein müssen.
 
Leider haben Sie nicht bedacht, dass eine medizinische Behandlung, genau wie alle oben von mir genannten Aktivitäten, eine persönliche Entscheidung sind für die es unterschiedlichste Beweggründe geben mag, über die niemand außer dem Betroffenen selbst urteilen kann und sollte.
Viel zu individuell können die Gründe dafür sein.
Dass jemand bisher noch nicht geimpft ist, wird nur in den aller seltensten Fällen auf Leichtsinn oder mangelnde Wertschätzung der eigenen Gesundheit zurückzuführen sein.
 
Trotzdem haben Sie es durch ihre Entscheidung geschafft einen Keil in die Bevölkerung zu treiben.
 
Mit meinen Steuergeldern und Krankenkassenbeiträgen werden weiterhin Diabetiker ihre Medikamente kaufen, Rauchern ihre Lungen gespült, Alkoholikern eine Leber transplantiert, Feuerwehreinsätze von Rasern bezahlt und Extremsportler aus den Bergen gerettet.
 
Genau daran werde ich nun jedes Mal denken, wenn ich 11,50 € an einer Teststation bezahle nur um zum Frisör gehen zu dürfen oder meine Oma im Krankenhaus zu besuchen.
 
Schade, ich hatte mein Leben lang gehofft der Preis von Solidarität und Toleranz länge etwas höher.
 
Herzlichst,
Ihr David
Zitieren
#2
Ihr seit doch Schizophren, ihr habt die Freiheit eure "Weltanschauung"zu prpagandieren, was ihr ja auch lautstark macht, diese Freiheit nutzt ihr schamlos aus, aber was ist mit der Freiheit derer, die einfach gesund leben wollen und durch euch darin beschnitten werden. Ihr faselt doch von Schwarmintelligenz. Warum nutzt ihr diese dann nicht, der größere Teil des Schwarms (Bevölkerung) lebt es euch doch vor, lässt sich impfen.
Nein, wir, die Geimpften stehen nicht nach 18 Monaten wie es Dr. Hans und Prof. Wurst prophezeien.

Also Gehirn einschalten und Solidarität leben und nicht nur einfordern.

Ich meine natürlich. sterben ststt stehen

Wenn ich keinen Führerschein habe weil ich dazu zu faul oder zu blöd bin kann ich auch nicht von meinem Nachbarn verlangen dass er mich fährt, sondern muss die Öffis benutzen und die kosten nun mal.
Unser Land gibt jedem die Möglichkeit einen Führerschein zu machen, wenn er die nicht nutzt, muss er halt laufen oder zahlen.

Ich hoffe ihr versteht die Metapher.
Zitieren
#3
[quote pid="13395" dateline="1629012075"]
 
Unser Land gibt jedem die Möglichkeit einen Führerschein zu machen, wenn er die nicht nutzt, muss er halt laufen oder zahlen.

Ich hoffe ihr versteht die Metapher.
[/quote]

denkst du, du bist ein ein Auto ??

 
Zitieren
#4
So viel zum Thema Intelligenz
Zitieren
#5
(15.08.2021, 08:21) schrieb: Ihr seit doch Schizophren, ihr habt die Freiheit eure "Weltanschauung"zu prpagandieren, was ihr ja auch lautstark macht, diese Freiheit nutzt ihr schamlos aus, aber was ist mit der Freiheit derer, die einfach gesund leben wollen und durch euch darin beschnitten werden. Ihr faselt doch von Schwarmintelligenz. Warum nutzt ihr diese dann nicht, der größere Teil des Schwarms (Bevölkerung) lebt es euch doch vor, lässt sich impfen.
Nein, wir, die Geimpften stehen nicht nach 18 Monaten wie es Dr. Hans und Prof. Wurst prophezeien.

Also Gehirn einschalten und Solidarität leben und nicht nur einfordern.

Ich meine natürlich. sterben ststt stehen


Wovor hast du Angst wenn du geimpft bist?
Und gegen was bist du nicht geimpft?Vielleicht sind die meisten die keine Corona Impfung wollen gegen mehr geimpft als du!
Zitieren
#6
[quote pid="13395" dateline="1629012075"]
Ihr seit doch Schizophren, ihr habt die Freiheit eure "Weltanschauung"zu prpagandieren, was ihr ja auch lautstark macht, diese Freiheit nutzt ihr schamlos aus, aber was ist mit der Freiheit derer, die einfach gesund leben wollen und durch euch darin beschnitten werden. Ihr faselt doch von Schwarmintelligenz. Warum nutzt ihr diese dann nicht, der größere Teil des Schwarms (Bevölkerung) lebt es euch doch vor, lässt sich impfen.
Nein, wir, die Geimpften stehen nicht nach 18 Monaten wie es Dr. Hans und Prof. Wurst prophezeien.

Also Gehirn einschalten und Solidarität leben und nicht nur einfordern.

Ich meine natürlich. sterben ststt stehen

Wenn ich keinen Führerschein habe weil ich dazu zu faul oder zu blöd bin kann ich auch nicht von meinem Nachbarn verlangen dass er mich fährt, sondern muss die Öffis benutzen und die kosten nun mal.
Unser Land gibt jedem die Möglichkeit einen Führerschein zu machen, wenn er die nicht nutzt, muss er halt laufen oder zahlen.

Ich hoffe ihr versteht die Metapher.
[/quote]

So ein minderbemittelter Beitrag kann nur von jemandem kommen, der entweder Teil dieses Massenwahnsinns ist oder nicht intelligent genug ist, diesen zu kapieren. Bei dir scheint beides zuzutreffen. Du kannst einem, wie leider viele andere, einfach nur leid tun, denn zum Mitgefühl langt es nicht mehr. Es ist mehr als offensichtlich, dass du den Beitrag des Threaderöffners nicht mal ansatzweise kapiert hast und das sicherlich auch gar nicht willst. Kapieren kommt übrigens aus dem lateinischen caput = Kopf/Haupt, auch das Kapital hat seinen Ursprung darin, und dein zerebrales Kapital mus mit Verlaub ziemlich kaputt sein.

Da es mir zu blöd ist, jeden einzelnen deiner weltfremden Einwände zu kommentieren, nur zum folgenden kurz etwas:

Wenn du die Impfung mit dem Erwerb einer Fahrerlaubnis vergleichst - nein, ich übernehme deine lächerliche "Metapher" ganz bewusst nicht - dann müsstest du - unter anderem - deine Fahrerlaubnis auch alle halbe Jahre "auffrischen". Sollte für Leute wie dich tatsächlich erwogen werden. Ansonsten: Laufen oder zahlen.
Zitieren
#7
[Bild: driving_middle_finger_conan_obrien.gif]

Dann zahl halt und halt dich weiter für nen Freiheitskämpfer. Wenn man sonst nichts hat, bitte.
Zitieren
#8
@ Gast #2


Zitat:aber was ist mit der Freiheit derer, die einfach gesund leben wollen und durch euch darin beschnitten werden.


Jetzt musste ich aber schallend loslachen!

Wenn ihr gesund leben wollt, warum riskiert ihr dann, dass euer Immunsystem womöglich dauerhaften Schaden nimmt. Nicht nur durch diese zweifelhaften Impfstoffe, sondern auch den Gebrauch von Sagrotan und Co.? Was man mitunter erst in einigen Jahren sehen wird, wohl gemerkt. Aber wenn du meinst, dass es sich bei diesen Maßnahmen um sicheren Schutz handelt, dann ist dir eher nicht zu helfen, da du Kritik generell nicht zulässt. Jammere dann irgendwann aber bitte nicht rum!

Wenn du meinst, dass man sich Gesundheit spritzen lassen kann, dann sage ich dir jetzt mal, wie gewiss nicht nur meine Art gesund zu leben aussieht:

Ich ernähre mich vollwertig und nach Möglichkeit in Bioqualität (Beispiele: Kokosblütenzucker statt Haushaltszucker, Naturjogurt statt übersüßter Fruchtjogurt, etc.)
Ich bewege mich regelmäßig in der freien Natur, nach Möglichkeit täglich (Beispiel: 20 bis 30 Kilometer Radfahren)
Ich betreibe Denksport (bspw "Gehirnjogging", wie Rätselraten, "Zauberwürfeltraining", Geschicklichkeits- und Konzentrationsspiele, etc.)
Ich trinke täglich mindestens zwei Liter, vorwiegend Mineralwasser, ungesüßte Tees und Saftschorlen.
Ich rauche nicht.
Ich trinke selten alkoholische Getränke.
Ich vertraue meinem Körper und damit auch meinem Immunsystem bzw. meinen Selbstheilungskräften.
Ich lasse mich nicht von (medial induzierten) Massenpaniken mitreißen (Angst und Panik können u.a. das Immunsystem schwächen).
Ich schlafe ausreichend.
Ich bin normalgewichtig.
Ich stelle nicht das eigenständige Denken ein.
Ich konsumiere kein "Hartz IV-TV" (= RTL-Serien, wie Bauer sucht Frau, etc.)
Ich verwende ökologische Pflegeprodukte.
Ich verzichte, nach Möglichkeit komplett, auf (chemische) Medikamente.

Die Liste (Reihenfolge unwillkürlich) darf gerne komplettiert werden.

Alles andere resultiert daraus.

Kopfschmerzen sind mir seit über 50 Jahren nahezu unbekannt, das letzte Mal bettlägerig krank war ich vor über 15 Jahren und auch sonstige Volkswehwehchen, wie Gelenkprobleme, Hypertonie, Diabetes und was nicht noch alles, sind mir nur theoretisch bekannt. Warum um alles in der Welt also soll ich mein intaktes Immunsystem mit solchen dubiosen Impfstoffen bombardieren? Nee, nee, komm mir jetzt nicht mit "um andere zu schützen"! Das ist einer von unzähligen Irrglauben, die uns deine tollen Medien einimpfen wollen. Bei dir haben sie damit offenbar Erfolg. Herzlichen Glückwunsch zum Status Musterbürger! Sie haben dich genau da, wo du sein sollst!

LG, She
Zitieren
#9
Macht keinen Sinn, bei soviel Ignoranz, Dummheit und Faktenresistenz, wünsch ich nur das es euch nucht erwischt, was es aber wird und dann frohes ersticken auf der ITS.

[Bild: obviousnk3.gif]
Zitieren
#10
@ Gast #9:

Ich halte dir zugute dass du nicht merkst wie dumm du bist, was du mit deinem infantilen Bildchen noch untermauerst: "Dumm f*ckt gut". Genau solche schwachköpfigen Gläubigkeiten waren und sind Sinn dieser ganzen Veranstaltung. Zu gerne wäre ich dabei, wenn du an dir oder deinen Ange'Hörigen die ersten Symptome feststellst welche auf den arglosen Umgang mit diesem Gen-Experiment zurückzuführen sind. Aber damit musst du alleine klarkommen.
Zitieren
#11
[Bild: 200w.webp?cid=82a1493bu8r844hfsupj87tw4x....webp&ct=g]
Zitieren
#12
Sind die geimpften Impfbefürworter eigentlich auch so dermaßen solidarisch, dass sie schon eine Verzichtserklärung unterschrieben haben, welche regelt, dass sie bei Erkrankung an irgendwelchen Embolien kein Bett auf den ITS belegen / blockieren werden?

Ich finde, angesichts jenen exorbitanten Gewichts mit welchem sie allen Steuerzahlern auf der Tasche liegen, wäre das nur das Mindeste.

https://de.statista.com/infografik/23690...mpfstoffe/

Die schätzungsweise (pro Kopf) noch 200 mal höheren Kosten für alle Lockdown-Vorkehrungen und / oder damit einhergehnde Geschäfts~, bzw. Verdienstausfälle kommen da dann natürlich noch obendrauf. Aber mit nichts wie nur dem wollen uns die Hypochonder, die nach längerem Leben trachten ihr "Solidarität" beweisen. Ich lach mich tot. Nur selbstgerechte, habgierige, egoistische Blutsauger sind das. Von diesen (... der Davos-Clique und der Big-Pharma) werden andere nicht geschützt, sondern nur ganz schamlos ausgenommen und gegängelt.
Zitieren
#13
[Bild: trust-me-its-safe.gif]
Zitieren
#14
Zitat:Macht keinen Sinn, bei soviel Ignoranz, Dummheit und Faktenresistenz, wünsch ich nur das es euch nucht erwischt, was es aber wird und dann frohes ersticken auf der ITS.

[Bild: obviousnk3.gif]


Och, sehr nett von dir. Ich wünsche dir auch, dass du nicht trotz Impfung an Covid-19 erkrankst, denn die Impfung stellt das so gut wie überhaupt nicht sicher. "Ganz neu" ist Sars-CoV2 nämlich in noch jedem kommenden neue Jahr wieder und erneut. Hast dich halt ficken lassen, aber trag dein Karnickelweibchen-Schicksal halt mit Fassung. Du bist nur allzu leicht zu "rammeln" - trotz aller Fakten.

Schon gewußt, dass der Corona-Stamm bereits uralt ist - neu ist daran nur die Idee, dass er sich nun plötzlich gegen die Menschheit verschworen haben könnte.
Zitieren
#15
Ja ne is klar
Zitieren
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste