Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der bösartige Plan-B
#1
Dies ist die Geschichte meiner Gefährtin. Ich schrieb sie als Ihre Erzählung nieder, um sie hier zu verbreiten:

Im Jahre 2015 starb mein Mann an Krebs. Schon mit der Diagnose, mein Mann lebte noch, hatten wir das Jugendamt am Hals. Ohne vorherige Ankündigung stand die erste Vertreterin dieser "Institution" frühmorgens bei uns vor der Tür, wir ließen sie herein. Wir stellten fest, sie war gut informiert - Wer hatte sie informiert und wer hat sie entsandt? Ist dies etwa der vielgerühmte Datenschutz? Sie heuchelte Mitgefühl und stellte Fragen. Wenige Tage später erschien sie erneut ohne Voranmeldung in Begleitung eines Herren, der als "Oberbetreuer" aller gesetzlichen Betreuer dieser Stadt tätig war. Ich wurde ihn los. Infolge erschienen 4 verschiedene Möchtegern-Betreuer, die mir den Vorteil dieser Möglichkeit, betreut zu werden, erläuterten. Nirgendwo steht geschrieben, dass ich nicht selber meine Angelegenheiten regeln könnte. Aus meiner Sicht waren alle 4 scharf auf diesen Job, da ich ein Eigenheim besitze, welches alle 4 sich gern "erarbeitet" hätten... Ich war damals 44 Jahre alt, im Vollbesitz meiner geistigen Fähigkeiten (wie auch heute noch - mit 50) und somit durchaus imstande für mich selbst zu agieren und zu entscheiden.
Nach dem Tode meines Mannes habe ich mich um die Beerdigung, die Abwicklung der Heilkunde-Praxis meines Mannes, selbstverständlich um unsere beiden Kinder und ihre schulischen Belange, die Finanzen und Schulden-Bewältigung, kurzum um alles selbst, mit Hilfe lieber Menschen gekümmert.
Die Person vom Jugendamt schickte auch ein dubioses Subunternehmen names Plan-B als sogenannte "Familienhilfe". Die Familienhelferin erweckte den Eindruck uns wirklich helfen zu wollen in unserer Notlage. Anlässlich eines Krankenhaus- und ReHa-Aufenthaltes, wegen eines (nach langer Zeit erstmaligem) MS-Schubes ergriff die Angestellte der Familienhilfe eine Gelegenheit mir mein Einfamilienhaus entreißen zu wollen. Sie behauptete, dass ich mir die Abzahlung der Hauskredite nicht mehr leisten könne ohne die Halbwaisenrenten und Kindergeld. Sie offenbarte mir unverblümt, das sie keine Lust mehr habe mir zu helfen und sagte: "Die Immobilie muss auf den Markt!" zu mir persönlich ohne Zeugen. Zu diesem Zweck ersponn sie die Lüge, das Wohl der Kinder wäre gefährdet jedoch gab es dafür überhaupt keine handfeste Begründung. Allerdings wusste die Familienhelferin von meinem Naturheilkundlichem Ansatz. So schuf sie ein Märchen um eine ADHS-Belastung meines Sohnes, weder Kinder- noch Hausarzt bestätigten diese "Diagnose" der Sozialpädagogin.                Mit der Lüge der Kindeswohlgefährdung erreichte sie die sofortige Inobhutnahme, eine 9 monatige Begutachtung, darauf einen Gerichtsprozess in welchem mir alle elterlichen Rechte entzogen wurden. Der Allgemeine Soziale Dienst beschloss eigenmächtig obendrein vollständige Kontaktsperre. Die Stadt hat allen Ernstes angefragt, ob ich die Unterbringung der Kinder andernorts bezahlen könnte, aufgrund meiner knappen Mittel muss ich dieses jedoch nicht. Auch mein Haus bleibt mein Eigentum.
Zu jenem Zeitpunkt hatte ich bereits einen neuen Partner gefunden, der bereit war und ist, die unfüllbare Lücke in dieser Familie zu füllen. Die Kinder akzeptierten diesen Mann ebenfalls. Wir beide, mein Partner und ich sind Frührentner und haben genügend Zeit und Muße, den Kindern in dieser schwierigen Zeit zu helfen, ihren Weg zu finden. Warum sprach man uns das ab? Diese brutale Vorgehensweise wirkt nach, Gericht und ASD erscheinen mir total korrupt, eigentlich sollten sie Familien helfen, nicht zerstören. Das Vertrauen in den Staat ist komplett zerstört.
Jetzt habe ich die Sorge, dass meine Kinder mit der Giftspritze belastet


Anne
Zitieren
#2
Lieber Ralf, 

danke für den Bericht deiner Gefährtin.

Es tut einem weh, das zu lesen. Gott sei Dank gibt es dich in ihrem Leben.

Ich wünsche euch alles Gute. Vertrauen in andere Kräfte ist hoffentlich genug vorhanden... Segen für euch.
Zitieren
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste