Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stolperstricke....
#16
(08.08.2021, 12:14)Crow schrieb:
(07.08.2021, 16:17)Alexander L. schrieb: Das war von mir gepostet - sehe aber jetzt erst, dass ich da wohl vergessen hatte, (m)einen Benutzernamen einzutragen. Grüße A. L.

Also ich hatte es schon so herausgelesen, dass das von dir ist, Alexander. Ist mir auch schon passiert.  Wink

Danke fürs Mitdenken - eigentlich ist der Fehler aber jenem unterlaufen, der dieses Forum auf die Beine gestellt hat, denn Kommentare ohne Angabe von "Benutzernamen" oder falschem Benutzernamen sollten eigentlich vollautomatisch "abgemahnt" und dann gar nicht gepostet werden können (siehe hierzu lediglich Youtube oder "SciLogs".

Wenn ich nicht den Antwort-Button drücke, wird ja auch nichts gepostet. Also eigentlich taugt dieses Forum nichts.

Zum Zirkelschluß: Die Aussage "A = A" (analog: "Nur Jacke heißt Jacke") ist eine wahre Aussage, zugleich aber auch ein Zirkelschluß, bzw. überhaupt nur deswegen wahr, WEIL es ein Zirkelschluß ist.

Fehlschlüsse sind hingegen solche, in welchen das sog. Definiendum wortwörtlich sein Definiens VERFEHLT (! - "falsch" kommt von "fehlen" oder "fallen"), also solche Aussagen wie "Jacke bedeutet Hose" oder "Vireninfektionen sind tödlich". Letzteres ist nicht beweisbar, weil Falschaussagen schon mal ganz grundsätzlich nicht beweisbar / verifizierbar sind.

Alle Aussagen der allg. Form "A = B" sind halt falsch - auch dann, wenn Aussagen dieser Art in den Naturwissenschaften größtenteils als wahre Aussagen anerkannt sind, denn in Wahrheit ist das nur deshalb so, weil die Scholastiker schon in der Scholastik an der Übermacht der Hehler oder des Geldes scheiterten.

In der Scholastik sollte nicht vorrangig entschieden werden, was "logisch" oder "unlogisch" ist, sondern was "Schola" ist und wem künftig alle "Schulungsgebühr" zufließen sollte. In eben dieser Frage vermochten sich dann leider die "Lügner" oder (wie sie Aristoteles nannte) die "Sophisten" durchzusetzen, denn die hatten schon vorher das Geld und fast nur "Bestechliche" zum Publikum, welche vor allem die Dummschwätzerei und "Harry Potter" begrüßen.

Wer geht heute studieren und warum?

Ganz offenkundig nur jener, der sich selbst gegenüber anderen so oder so "vergoldet" sehen möchte, also besser bezahlt und / oder ins Rampenlicht gestellt sehen möchte. Mit Geschichten von oder aus Münchhausen geht das sehr gut.

Das Verlagswesen lebt genauso wie die ÖR von den Gebühren für Blödsinn, oder hast du dein Geld für ein Buch schon mal deswegen zurückverlangen können, weil sich hinterher herausgestellt hat, dass bloß "Science Fiktion" drinsteht?

Nein - das Publikum zahlt auch für Horror-Filme und sonstige Falschmeldugen - darauf haben sich alle modernen Schulen geeinigt - ARD und ZDF inklusive. Inzwischen sieht man das nur besonders deutlich, denn zahlen sollst du jetzt ja schon auch vollends unabhängig von der Frage, was du sehen oder nicht sehen möchtest: "Zahl einfach deshalb, weil Klaus Kleber und MaiLab lieber auf größerem Fuße leben, als du, für's Spargelstechen aber zu faul sind!"

Das, was uns die Naturwissenschaften beschert haben, heißt schon sehr bald nicht mehr "Wohlstand" oder "Fortschritt", sondern "Fortschreitendes Artensterben" und schlägt mit beabsichtigter Ausrottung aller Viren in nur ein und dieselbe Kerbe.

Wie selbstgerecht die Naturwissenschaft ist, sieht man gerade daran, in welchem Ausmaß ihrer Ansprüche steigen während die Ansprüche aller anderen schon längstens fallen. Was des Affen Vorteil ist, ist des Bananenbaumes Nachteil - insgesamt aber eine Sache, die der übliche Naturwissenschaftler bis zu allerletzt nicht blickt, weil der ja nur glaubt was er sehen kann, auf mindestens einem Auge von zweien aber blind ist.

Forschung ist heutzutage das, was sich von jenen abhängig gemacht hat, die bloß alles zu "Gold" machen wollen, da sie das im Grunde ebenfalls am meisten interessiert.

Ihr Wurzel ist halt die Alchemie: "Wie mache ich sogar Scheiße noch zu Gold?"
Zitieren
#17
Alchemistische Antwort: "Genau weiß ich's nicht, aber mittels Betrug oder Gebühr für Märchen-Vorlesungen geht es offenkundig"

Ganz analog dazu läuft das in der Legislativen: "Du zahlst dafür, dass wir so dermaßen schlechte Gesetze machen, dass dieselben auch laufend geändert, verbessert oder wieder abgeschafft werden müssen, wofür du abermals zahlst - zahl also einfach so oder so und immerfort für den blanken Schrott - denn auf echte Arbeit haben wir keine Lust im Gegensatz zu dir!"

Über Volksbegehren und Volksentscheid ist letztlich ALLES nochmal diskutabel oder umzureißen - nur eines nicht: Die Höhe unsere Bezüge, welche euch aus der Tasche gezogen werden ! ! !

Das hat sich sogar Wikipedia so ganz unverblühmt zu schreiben getraut. Aber weshalb auch nicht - wird ja eh nur von Dummen gelesen.
Zitieren
#18
(08.08.2021, 15:38)Alexander L. schrieb: Das hat sich sogar Wikipedia so ganz unverblühmt zu schreiben getraut. Aber weshalb auch nicht - wird ja eh nur von Dummen gelesen.

Lach, ... böse Zungen nennen es auch Wikiblödia. Wink
Zitieren
#19
(06.08.2021, 09:11)M. M. schrieb: (...), wie wir das mitunter von fast allen Gesundheitsbehörden vorgeführt bekommen, werden Krankheiten schlicht mit den selbigen Symptomen beschrieben, die wir ebenso im Zuge entsprechender Behandlungsweisen als mögliche Nebenwirkungen erneut aufgelistet bekommen.
Mit Covid 19 gehen die Gesundheitsbarone sogar noch einen Schritt weiter, indem sie sich einfach eine Killerpandemie aus den Haaren ziehen und zugleich ein Heilmittel mitliefern, welches dann genau diese fiktive Killerpandemie zur Realität werden lässt.

(...)

Heute morgen (ich habe leider den Fehler gemacht, den blöden Fernseher kurz einzuschalten) wieder so ein "Bericht" im TV von einer "Long-Covid-Patientin", die angeblich auch Monate nach ihrer Infektion noch mit psychischen und neurologischen Beschwerden herumplagt, ... die "rein zufällig" dieselben Symptome sind wie solche bei Depressionen und anderen Folgeerkrankungen, deren Ursache in der P(l)andemie-Politik liegen.

Klingelt da nicht auch bei den ganzen Impfomanen und sonstigen Schreihälsen irgendwo was??

Mir ist einfach nur noch schleierhaft, wie man sowas ernstnehmen kann. Dermaßen schlecht geschauspielert, dass es wirklich wehtut!  Angry
Zitieren
#20
Hallo Cow,

oh ja, und es ist auch nicht so, als wüssten TV-Macher erst seit Ende 2019, oder Anfang 2020 bescheid, wie folgende kurze Doku aus dem Jahre 2012 nachweist, sind sie nunmehr mitschuldig am weltweit ausgedehnten Holocaust 3.0:
https://drive.google.com/file/d/1n0Exl1i...sp=sharing

Und eher schlecht als recht wurde auch folgende Szene aus der amerikanischen Serie "Pastlle Day" gespielt, zumindest, wenn es um psychopathische Raffinessen geht:
https://drive.google.com/file/d/16jTBJZ_...sp=sharing

Die meisten Menschen dürften wohl der Überzeugung sein, dass böse Leute gefährlich seien.
Das mag stimmen, bin ich aber dennoch darüber hinaus der Meinung, dass Dummheit ungleich gefährlicher ist.
Und damit meine ich weder Psychopathen, Soziopathen und Narzissten oder auch bloß "böse Leute", sondern weitgehenst verduselte Gutgläubige.

Na ja, Gedankengänge sind oftmals unlogisch, nicht aber als gleichsam unlogische Konsequenzen.
Denn unlogische Konsequenzen gibt es nicht.

- - - - - - - - - -

@Alexander,

wie Du sicherlich weißt, kann sich "dieBasis" nur an empirisch erforschbare Gegenständlichkeiten halten.
Dieser Umstand verbietet zwar nicht die Verwendung irgendwelcher Metapher, wie Gott, Spaghetti-Monster oder des Königs neue Kleider, können sie aber bestenfalls nur dazu dienen, komplexe Verhältnisse aufs Knappste formuliert herunter zu brechen.
Ich erwähne das, weil wir uns in keinem Religionsforum befinden, darin Leute um Dinge streiten, die sich weder nachweisen, noch widerlegen lassen.
Genau das aber trifft mitunter auf das Thema "Gott" zu, zumal dieser Gott stets so sein soll, wie ihn sich der jeweils Gläubige gerade vorstellt.

Lass uns daher - wie zu Beginn - weiterhin Bezug auf das nehmen, was existenziell für alle Menschen nachprüfbar der Fall ist.
Einverstanden?

Shy

(Zudem stehe ich z. Z. eh arg unter Strom, womit ich die Schreibereien etwas zurückstellen muss)

LG, M.
Zitieren
#21
Die Grippe wurde nicht ausgerottet, wurde auch nie behauptet, wegen der Hygienemaßnahmen gab es nur sehr wenige Fälle im Vergleich zu den Vorjahren. Ist ja auch logisch, zumindestens wenn man weiter als 4 zählen kann .
Hier werden Tatsachen verdreht, Statistiken so ausgelegt dass sie in eurer verqueres Weltbild passen und Fakten einfach ignoriert, soviel Borniertheit macht sprachlos, aber ich kämpfe dagegen an.
Zitieren
#22
(09.08.2021, 21:55)Benutzername schrieb: Die Grippe wurde nicht ausgerottet, wurde auch nie behauptet, wegen der Hygienemaßnahmen gab es nur sehr wenige Fälle im Vergleich zu den Vorjahren. Ist ja auch logisch, zumindestens wenn man weiter als 4 zählen kann .

Und ob das behauptet wurde. Wenn ich geahnt hätte, dass mal eine "Beweisführung" nötig sein würde, hätte ich alles archiviert.

Und wenn das so logisch ist, dass Influenzaviren angeblich mit Desinfektionsmitteln bekämpft werden können, warum sind dann - angeblich - Coronaviren resistent dagegen??

Aber wo ich gerade dabei bin, von wegen resistent: Ich bin schon sehr gespannt, wie es all den Geimpften bzw. deren Immunsystemen ergeht, wenn SarsCovII gegen die Impfung schneller resistent wird, als sie Corona sagen können, ... was nicht allzu lange dauern dürfte, wenn man sich vor Augen führt, wie kontraproduktiv bis gefährlich es sein kann, in einer laufenden Pandemie zu impfen, ... sodass die Erreger direkt Resistenzen aufbauen können.

Ich sag nur MRSA (Multi-, bzw. ursprünglich Methicillin-resistant Staphylococcus-aureus), der sogenannte Krankenhauskeim, alias die Antwort auf einst zu leichtfertig, zu viel und zu häufig verordnete Antibiotika. Als Beispiel.

Wenn man mit Kanonen auf Spatzen schießt, darf man sich irgendwann nicht wundern, wenn sie als "Flugmonster" zurückkehren.

(09.08.2021, 21:55)Benutzername schrieb: Die Grippe wurde nicht ausgerottet,

Stimmt, wurde nur "umbenannt". Klinisch ist Covid19 von Influenza nämlich nicht zu unterscheiden. Der einzige Unterschied ist, dass über die Grippe nicht mehr (so viel) geredet wird.  Wink
Zitieren
#23
(09.08.2021, 21:39)M. M. schrieb: @Alexander,


Dieser Umstand verbietet zwar nicht die Verwendung irgendwelcher Metapher, wie Gott, Spaghetti-Monster oder des Königs neue Kleider, können sie aber bestenfalls nur dazu dienen, komplexe Verhältnisse aufs Knappste formuliert herunter zu brechen.
Ich erwähne das, weil wir uns in keinem Religionsforum befinden, darin Leute um Dinge streiten, die sich weder nachweisen, noch widerlegen lassen.

Lass uns daher - wie zu Beginn - weiterhin Bezug auf das nehmen, was existenziell für alle Menschen nachprüfbar der Fall ist.
Einverstanden?
 

LG, M.

"Gott" ist keine Metapher, sondern wie schon geschrieben eine Entität, also "empirisch erforschbare Gegenständlichkeit".

Seit wann ist Jacke Hose - oder seit wann ist "Hose" und / oder "Jacke" eine Metahper? Hast du das wohl irgendwo aufgeschrieben gefunden und schon allein deshalb für wahr befunden ("... weils ja geschrieben steht")?

Du selbst bist doch in der Beweisnot - nicht in der Lage, deine Aussagen zu beweisen - weil du eben jenen Stolperstrick nicht kennst, der schon Adam zu Fall brachte und bis einschließlich heute nicht entdeckt worden ist: Der SLANG alias "Schlange" ! ! !


Das ist nichts sonst wie nur der falsche Wortgebrauch oder eben der legendäre Mißbrauch der Namen des HErrn, den auch du und übrigens auch etliche Mitglieder der DieBasis praktizieren.

Zitat:Ich erwähne das, weil wir uns in keinem Religionsforum befinden, darin Leute um Dinge streiten, die sich weder nachweisen, noch widerlegen lassen.

Achso, aber hier im Forum wird alles nachgewiesen oder widerlegt? Komisch - ist mir bislang nicht aufgefallen - wo denn? Hast du die Beweise für deine Behauptungen etwa wo anders gepostet, vorsichtshalber?

Wenn DieBasis glaubt, dass ihre von "Gott" sprechenden Vorfahren bloß blöd oder abergläubisch waren, wirft sie Empirie lediglich über den Haufen und hat dann schon vorneherein verloren.

Zitat:Genau das aber trifft mitunter auf das Thema "Gott" zu, zumal dieser Gott stets so sein soll, wie ihn sich der jeweils Gläubige gerade vorstellt.

Wo haste denn das gelesen? Im Buch über "zirkuläre Logik", womöglich?
Du mußt erst noch entdecken, dass du selbst der Abergläubige bist - oder weißt du den Unterschied zwischen Glauben und Aberglauben inzwischen schon dazustellen?

Ein tatsächlich nicht zu beweisender Aberglaube ist es, zu glauben, dass der Mensch Eigentümer von Land, Vieh oder Edelmetallen sei / sein könne, und wenn das DieBasis nicht schluckt, dann wird auch sie weiterhin nur lügen, und zwar in jeglicher Beziehung - auch dann, wenn sie behauptet, die Wahrheit zu sagen, denn wer nicht weiß, was Gott ist, weiß auch nicht, was die Wahrheit ist.

"Gott / Götter" ist wie schwed.: "gud / gudar" eine nur mundartlich bedingte Lautvariante der Nomen "Gut / Güter" - und jetzt überleg mal, wodurch das angezeigt, angedeutet oder bewiesen ist, und warum "Haus" allerhöchstwahrscheinlich nicht "Wäschetrockner" heißt ... oder weshalb man sich eben keineswegs noch aussuchen kann, was ein Wort heißt oder nicht heißt - bedeutet oder nicht bedeutet - ist oder nicht ist.

Ich selbst will hier eigentlich nur herausfinden, ob die DieBasis mit den Semiten / Ungläubigen (Atheisten) sympathisiert, denn wenn das der Fall, weiß ich schon, wohin deren Reise geht.

Wenn das der Fall ist, bin ich schon raus, denn für nur noch zwei weitere Rundfahrten in der Hehlerei zahle ich keine Mitgliedsgebühr. Ich bin Antisemit und weiß auch, weshalb.

Dr. Reiner Füllmich ist ja offenkundig "Theist" (klingt in den Corona-Ausschuß-Sitzungen einige male an), allerdings verheiratet und gegen Antisemiten, also kann auch er nicht recht wissen, wovon er da eigentlich redet. Er folgt hat klerikalem Christentum und das ist eben antichristlich / paulinisch.

Paulus ist genau wie das Kirchenfundament "Petrus" nur ein Semit.
Zitieren
#24
Natürlich hilft Desinfektionsmittel gegen Grippe und Corona Viren, aber nur auf Oberflächen, obwohl Trump hatte ja empfohlen es zu trinken. Probier mal und berichte davon.
Muss ich jetzt auch noch den Unterschied zwischen Viren/Bakterien und Antibiotika/Desinfektionsmittel erläutern?
Ihr entlarvt euch doch durch euer gefärliches Halbwissen selber.

Macht weiter so.
Zitieren
#25
Lieber M.M,

da hast Du sicher Recht. Manche sollten ihr Halb- oder Unwissen nicht so laut hinausposaunen und zur Schau stellen. Solche Fanatiker plappern nur nach, was sie irgendwo gehört, gesehen oder gelesen haben. Deshalb überlasse ich die Erklärungen und Begründungen den Fachleuten unserer Partei, denen ich vertraue, meinetwegen blind (kannst Du jetzt sagen).

Ich vertraue auf Bhakdi, Wodarg und andere Fachleute der Partei. Es sind Leute, die ihren Kopf für ihre Überzeugung hinhalten und noch zu Märtyrern werden, wenn die Kampagne gegen alles, was nicht von Klaus Schwab im Hinterhalt vorgegeben wird, noch brutaler wird.

Es gibt so viele Ungereimtheiten in der politischen Agenda der Volksvertreter, daß ich blind und taub sein müßte, diese nicht zu sehen. Jeder der einen Hauch Ahnung von Marketing hat, muß doch eingestehen, daß es hier und weltweit gewaltig stinkt.

Da muß doch jedem speiübel werden, wenn Söder in einem Atemzug sagt, daß es keinen Impfzwang geben wird, aber der Druck auf Ungeimpfte erhöht werden muß.

Und wenn wir schon beim Thema sind: Die ganze Hetzkampagne gegen Ungeimpfte kommt mir langsam vor wie die Hinrichtung Jesu. Die Politiker (Pharisäer) tun alles dazu, daß das Volk die Verurteilung der Ungeimpften fordert. So konnte Pontius Pilatus seine Hände in Unschuld waschen und die Pharisäer waren auch fein heraus.

(Zynismus Anfang) Seht doch, es ist der Wille des Volkes. Das ist Demokratie! (Zynismus Ende) In dieser Situation befinden wir uns gerade, wenn wir die Medienlandschaft ansehen. Wo man hinsieht in den Leitmedien: Euphemie, Neusprech, NLP, halbe Wahrheiten bis zu eiskalten Lügen, Verdrehungen, Diffamierungen, Schuldzuweisungen, Panikmache, Weltuntergangshyterie usw.

Fazit: Jeder plappert irgendwas nach, denn keiner kann die Weisheit mit dem Löffel essen. Aber man kann sich die Leute aussuchen, denen man nachplappert. Seit Existenz der Welt, sucht die Menschheit nach der Wahrheit, die jeder aber erst erfährt, wenn seine Stunde geschlagen hat.
Es ist alles eine Frage der Perspektive.
Zitieren
#26
(10.08.2021, 15:50)M.M. schrieb: Natürlich hilft Desinfektionsmittel gegen Grippe und Corona Viren, aber nur auf Oberflächen, obwohl Trump hatte ja empfohlen es zu trinken. Probier mal und berichte davon.
Muss ich jetzt auch noch den Unterschied zwischen Viren/Bakterien und Antibiotika/Desinfektionsmittel erläutern?
Ihr entlarvt euch doch durch euer gefärliches Halbwissen selber.

Macht weiter so.

Na klar,weil irgend so ein Relotiusjünger schrieb das Trump das wirklich empfahl muss es stimmen...Du hast anscheinend das Vollwissen.

Wahrscheinlich glaubst du auch noch an  Bergamo und die Massengräber in den USA obwohl selbst der Bayerische Rundfunk das schon vor Monaten als Lüge entlarvt hat.Aber Bayern sind für dich bestimmt auch alles Bauern und Nazis.Lass dir noch 10 Impfungen(dass das Zeug früher gar nicht als Impfung bezeichnet worden wäre weisse du hoffentlich)reinjagen.Dann sehen wir wer länger lebt.
Amen.
Zitieren
#27
Hallo Amen, engagierter Gast.

Was hält Dich noch davon ab, in die Partei einzutreten?
Es ist alles eine Frage der Perspektive.
Zitieren
#28
Hallo |||| ricardo, Smile

wie ich sehe, poste nicht nur mehr ich Beiträge unter Angabe des Nicks "M. M.".
Selbiger Umstand musste auch Alexander L. (neben möglicherweise noch weiteren Betroffenen) erfahren, daraus sich die Frage ergibt, was es damit auf sich hat.
Ein erster aufklärende Ansatzpunkt könnte sich bereits insofern ausmachen lassen, die jeweils dazugehörigen IP-Nummern miteinander zu vergleichen, gefolgt von linguistischen Eigenheiten zu beachten u.s.w..

Aber zurück zu unserem eigentlichen Anliegen gemäß der 4 Säulen, im Ramen dessen wir uns ohnehin gegenüber intellektuellen Tieffliegern zu bewähren wissen, bin ich im Vergleich zu unserem Möchtegern-Chameloen nicht davon Überzeugt, dass je steriler wir uns mit Desinfektionsmittel und sonstigen Übertreibungen schinden, um so gesünder leben könnten - wie uns die berühmte Prinzessin auf der Erbse nicht weniger verdeutlicht.

Aber gut, an Hysterien, geistige Tieffliegereien und sonstigen kuriosen Verhaltensweisen hat es ja noch nie gemangelt.
Dennoch leben wir nicht mehr in Höhlen, darum 'dieBasis' nur einmal mehr bestätigt, warum sich andersgeartete Mühen lohnen.

Wie Du, lieber ricardo, vertraue auch ich Herrn Bhakdi, Herrn Wodarg und überhaupt allen Leuten, die keinerlei Hinterhältigkeiten nötig haben.
Damit sind zwar Irrtümer, Meinungsverschiedenheiten und überhaupt Erfolge wie Misserfolge nicht ausgeschlossen, halt ich jedenfalls an der Tugend fest, dass es besser ist, aufrichtigst zu scheitern, als schummelnd zu gewinnen und mich dabei selbst zu betrügen bzw. meine eigene Fähigkeit zur Aufrichtigkeit aufzugeben.

Was die politischen Ungereimtheiten insgesamt betrifft, so dürften sich sicherlich noch einige ForenteilnehmerInnern erinnern, sehe ich die Dinge sowieso überaus drastisch kritisch, darum mir auch solche Worte von der Hand gehen, wie bspw., dass der Begriff Politik (neben weiteren Begriffen) nur ein alternatives Wort für Mafia darstellt.

Und ja, Leute wie Söder bringen einem bei, zu wieviel Ekelempfindungen ein Mensch fähig werden kann, genügt mir bereits seinen Namen zu hören, oder zu lesen, um dieses Schwein am liebsten mit Kotze überschütten zu wollen.

Zu Deinem Fazit sei noch gesagt, dass wir alle unser Leben mit Nachplappereien beginnen - aber auch nur beginnen.
Ab einem bestimmten Zeitpunkt aber, sollten wir darüber hinaus wachsen, indem wir uns von jeglicher Bevormundung lösen.
Und was kann den Grundsätzen der Basis-Partei sonst noch näher stehen, als sich von jeglicher Bevormundung zu lösen?

- - - - - - - - - - - -

@Alexander L.,

nun, da Du ja Gott sehen und als Solchen identifizieren kannst, wäre es nett von Dir, ihm zu sagen, dass er doch nicht permanent von seiner Allgegenwärtigkeit Gebrauch machen soll, zumal ich es nicht leiden kann, wenn mir jemand sogar beim sch..ß.. zuguckt.
Und bitte, ein Gott, der - laut Bibel - imstande ist, eine ganze Menschheit mitsamt Vieh und Pflanzen zu ertränken, mag noch so sehr ein Gott sein, wäre dieser aber ein noch ungleich größerer Psychopath!

Verschone mich also mit solchen Psychopathen, zumal unstrittig ist, dass wer immer zur Gewalt gleift (s. Sintflut, Bann vollstrecken und mehr von diesem geisteskranken Zeugs), damit nur ein intellektuelles Totalversagen vorführt.

Danke.
Zitieren
#29
(10.08.2021, 20:54)M. M. schrieb: Aber gut, an Hysterien, geistige Tieffliegereien und sonstigen kuriosen Verhaltensweisen hat es ja noch nie gemangelt.
Dennoch leben wir nicht mehr in Höhlen, darum 'dieBasis' nur einmal mehr bestätigt, warum sich andersgeartete Mühen lohnen.

Was bist du denn für ein arroganter tiefflieger! Meinst wohl über allen dingen zu stehen wenn du andere hier runtermachst aber nicht mal in der lage bist texte richtig zu interpretieren!
Zitieren
#30
Hallo vermeintlicher Gast M.M.,

über Deinen letzten Comment an mich habe ich mich sehr gefreut. Könnte fast von mir stammen bis auf unser Fazit.


Ich glaube nicht, daß wir uns von jeglicher Bevormundung lösen können. Denn jeder braucht Orientierung und jeder kann diese lediglich wählen und dann folgen, mehr oder weniger konsequent wie ich, denn ich bin Mitglied einer Partei. Parteizugehörigkeit ist wie Religionszugehörigkeit: Sie gibt die Richtung vor. Lösung von jeglicher Bevormundung würde Chaos und Anarchie bedeuten und dabei denke ich an Darwinismus oder Wilder Westen oder das Recht des Stärkeren.

Es wäre auch mein Ideal, sich von jeglicher Bevormundung zu lösen, schaffe es aber nicht, mir die Ausgestaltung vorzustellen. Bleibt also nur der Glaube und die Hoffnung, daß mich meine Vorstellung über den Sinn und Zweck des Lebens ans Ziel führt, das ich auch nicht kenne.

Ich denke, die Menschen wollen nicht wahrhaben, daß alles Glaube ist, selbst die Wissenschaft. Wenn es wahre Erkenntnisse der Wissenschaft gäbe, würden wir hier jetzt nicht streiten. Wissenschaft ist lediglich eine Form und das Ergebnis von Beobachtungen und Hochrechnungen. Ich höre jetzt aber auf damit, weil ich sonst ins Fabulieren komme und am Ende feststellen muß: Ich weiß, daß ich nichts weiß.

Bei Deinem Beitrag an Alexander L. bsit Du ganz schon aus Dir herausgegangen. Es zeigt, wie hilflos wir Menschen gegenüber der Schöpfung oder atheistisch gesagt, gegenüber unseres Seins sind. Es ist wieder ein Beleg für mich, daß alles Glaube ist. Der eine glaubt an den allmächtigen, totalitären, lieben Gott und der andere eben nicht. Womit wir wieder mitten im Thema wären:

Es scheint Menschen zu geben, die Spaß daran haben, Gott zu spielen und Dir bein Sch..ß.. zuzusehen. Im Grunde zielt auch die ganze Digitalisierung auf Überwachung ab. Und die neue, "aufgeklärte" Generation (zu der auch Alte gehören können) brüllt förmlich nach der smarten Welt. Für die Bequemlichkeiten und den Komfort einer durchgesmarteten, abgesicherten Welt sind sie bereit, ihre Souveränität und Freiheit zu opfern, die sie durch die smarte Welt zu erlangen glauben. Ich denke, sie wissen nicht, was sie tun.

Wer das Leben erhalten will, wird es verlieren! So denke ich über alle, die sich aus Angst vor Corona oder Freiheitsverlust impfen lassen.
Es ist alles eine Frage der Perspektive.
Zitieren
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste