Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Selbstbestimmte Bildung
#1
Guten Tag !

In der Fokusgruppe Selbstbestimmte Bildung der bayerischen Arbeitsgruppe Unterricht und Kultus wurden im Juli und August Leitsätze zur bayerischen Bildungspolitik erarbeitet unter dem Motto "Selbstbestimmte Bildung für selbstbestimmte Bürger".

Ihr findet diese Leitsätze hier im Anhang:

.pdf   Die Basis - Leitsätze Bildung bay. Part.Progr. 5.pdf (Größe: 51,79 KB / Downloads: 3)
Diese Leitsätze kann man als einen Mittelteil "B" verstehen.

In Arbeit sind derzeit neben diesen Leitsätzen, die das "wo wollen wir hin ?" beantworten sollen, zwei weitere Teile:
Eine Beschreibung des Ist-Zustandes der bay. Bildungslandschaft mit der Begründung des dringenden Änderungsbedarfes (TeilA).
Die Formulierung der einzelnen Maßnahmen, Forderungen und Detailziele bay. Bildungspolitik von Die Basis (Teil C).

Interessierte siind zur Kontaktaufnahme herzlich eingeladen, wenn gewünscht natürlich ebenfalls zur Mitarbeit in der AG Unterricht und Kultus, sowie in der Fokusgruppe Selbstbestimmte Bildung:

AG-Bildung@DieBasis-Bayern.de

Herzliche Grüße und herzlich willkommen ! [Bild: shy.png]
Zitieren
#2
Ich würde es konkreter Formulieren:
Alle Schulen erhalten die Freiheit, ihren Lehrplan selbst zu gestalten.
Alle pädagogischen Hochschulen richten (ohne jegliche staatlichen Vorgaben) Beratungsinstitute für Schulen ein, in denen sich Schulen Rat z.B. in Fragen der Lehrplangestaltung etc. Beratung und Vorlagen holen können.
Es können sich auch unabhängige freie pädagogische Beratungsinstitute gründen.
Alle Schulen werden - unabhängig von ihrer Trägerschaft - durch einen Bildungsgutschein finanziert, den die Eltern für ihr Kind an der Schule ihrer Wahl einlösen.
Die finanzielle Ausgestaltung des Bildungsgutscheins beinhaltet auch die Finanzierung der Beratung durch die Institute, die Finanzierung der Lehrkräfte etc.
Jede Schule hat also auch Finanzhoheit über das Budget, das sie durch die Bildungsgutscheine bekommt.
Bildungsgutscheine müssen von den Eltern immer um Ostern herum für das nächste Schuljahr eingelöst werden, damit die Schulen Planungssicherheit haben.
Die staatliche Kontrolle beschränkt sich auf die Kontrolle der demokratischen Organisation einer Schule und dass die Lerninhalte nicht dem Grundgesetz widersprechen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste